Support:

08000 638 287

Mo-Fr. 10-18 Uhr (Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)

DNS-Einstellungen CCP

Aus netcup Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter diesem Punkt können Sie DNS Einträge Ihrer Domains bearbeiten. Sie können Ihre Domains, einzelne Subdomains oder MX-Records über dieses Menü auf andere Server zeigen lassen. Haben Sie z.B. einen Account bei Google-Mail (TM), können Sie über die DNS-Einstellungen Google-Mail (TM) mit Ihrer Domain nutzen, die Sie über uns beziehen (die genauen DNS-Einstellungen erfahren Sie hierzu von Google).


Inhaltsverzeichnis

DNS-Einstellungen freischalten

DNS-Einstellungen freischalten

Warnung: Falsche DNS-Einstellungen machen Ihre Domains unbrauchbar. Ändern Sie Ihre DNS-Einstellungen nur, wenn Sie die erforderlichen Kenntnisse hierfür mitbringen.

Um einer ungewollte Veränderung der DNS-Einstellungen vorzubeugen, müssen Sie diese vor der ersten Nutzung freischalten. Bitte lesen Sie die angezeigten Hinweise aufmerksam, da eine fehlerhafte Nutzung der DNS-Einstellungen Ihre Domains unbrauchbar macht.

Die Freischaltung können Sie mit einem Mausklick auf "DNS-Einstellungen freischalten" selbständig vornehmen. Die Nutzung der DNS-Einstellungen ist komplett kostenlos.

Übersicht DNS-Einstellungen

Übersicht Ihrer DNS-Einstellungen

Wenn Sie die Hinweise aufmerksam gelesen und sich die DNS-Einstellungen freigeschaltet haben, gelangen Sie zu einer Seite die Ihnen eine Übersicht über alle Ihre Domains gibt, die Sie bei netcup beziehen.

Die Domains sind tabellarisch aufgelistet. Jede Zeile der beginnt mit den Namen der Domain. Als nächstes folgen die Spalten "Serial", "gültig" und "geändert".

Serial: benennt die Seriennummer der Zone. Wird eine Zone geändert, wird die Seriennummer erhöht. So bekommen die Nameserver mit, ob sich eine Zone geändert hat.

gültig: Sollte eine Zone ungültig sein, wird hier "no" angezeigt. In diesem Fall müssen die gesetzten Einstellungen einer Zone geprüft und korrigiert werden.

geändert: Wurde eine Zone geändert, dauert es bis zu 10 Minuten, bis die DNS-Server von netcup die Änderung übernommen haben. Sobald die Änderung übernommen wurde, steht in dieser Spalte "no".

Eine Zone können Sie editieren, indem Sie auf das "T" zu Beginn einer jeden Zeile klicken.



Zone editieren

Zone editieren

Durch einen Mausklick auf das "T" neben eine Zone in der Nameserver-Übersicht, öffnet sich eine Seite in der Sie die Zone editieren können. An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass falsche Einstellungen Ihre Domain unbrauchbar machen können!

Von Haus aus ist eine Domain die Sie über netcup beziehen, per DNS auf eines Ihrer Produkte bei netcup geschaltet. Hier können Sie nun einzelne Records Ihrer Domain auf andere IP / Domains zeigen lassen und auch weitere Records hinzufügen. Wenn Sie z.B. für Ihre eMails Google-Mail (TM) nutzen möchten, können Sie hier die MX-Records Ihrer Domain auf die Mailserver von Google zeigen lassen.

Auch diese Seite ist tabellarisch aufgebaut. Jede Zeile repräsentiert einen Record. Jeder Record setzt sich aus folgenden Spalten zusammen:

Host: In dieser Spalte ist die Subdomain einzutragen. Als Wildcard dient hier das * (Sternchen). Bei einem Record vom Type "MX" ist ein @ zu setzen.

Type: Hier wird der Type des Records festgelegt.

MX: Ist der Type "MX", ist hier eine Priorität zu setzen.

Destination: Hier wird das Ziel des Records festgelegt. Bei einem A-Record ist hier eine IP einzutragen. Ein CNAME oder MX muss auf eine Domain geleitet werden.

gültig: Hier wird die Gültigkeit eines Records angezeigt. Haben Sie eine Zone editiert, ist die Gültigkeit zunächst unbekannt (unknown), da die DNS-Server die Änderung zunächst prüfen müssen. Dieses geschieht alle 10 Minuten. Sollte ein Record ungültig sein, steht in dieser Spalte "no".

Löschen: Möchten Sie einen Record löschen, makieren Sie bitte die Checkbox und klicken Sie anschließend auf "Speichern".

Das @-Zeichen Das @ bezeichnet in den Ihnen vorliegenden DNS Einstellungen die gebuchte 2nd-Level-Domain selbst. Lautet Ihre Domain domain.tld so ist der Record @ IN A 12.34.45.56 für domain.tld zuständig.


Um Änderungen an einer Zone zu speichern, klicken Sie bitte auf "speichern". Nach einem Mausklick auf "speichern" überprüft unser System Ihre Eingaben nach semantischen Fehlern. Wurde ein Fehler festgestellt, werden die Änderungen nicht übernommen. Durch einen roten Kasten wird angezeigt, dass es zu einem Fehler gekommen ist. Wichtig: Unser System kann keine logischen Fehler erkennen. Wenn Sie z.B. eine falsche IP angeben, wird damit Ihre Domain unbrauchbar.

Wenn alle Änderungen semantisch korrekt sind, wird dieses über einen grünen Kasten symbolisiert. Die Änderungen werden dann nach 10 Minuten auf unseren Nameservern geupdatet. Bitte bedenken Sie, dass es bis zu 48 Stunden dauern kann, bis jeder DNS-Server auf der Welt Ihre Änderungen kennt. Es ist normal, dass Sie selber in der Regel Änderungen nicht sofort bemerken, wenn Sie z.B. Ihre Domain in einem Webbrowser aufrufen.

Beispiele für gültige Records

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch ein paar Beispiele für gültige Records geben:



A-record.gif

Wildcard-Eintrag der alle Subdomains der Zone per A-Record auflöst nach 78.47.133.14.



A-record2.gif

A-Record der die Zone nach 78.47.133.14 auflöst.



Mx-record.gif

MX-Record mit der Priorität 10 der Mails nach mail.qualitaet.ws leitet.



Dns-google-mail.jpg

Ein Beispiel, das zeigt wie eMails zu Google-Mail (TM) geleitet werden können. So lassen sich Ihre Domains mit Google-Mail (TM) nutzen. Die A-Records zeigen noch auf IPs von netcup, damit die Webseiten auf den Servern von netcup aufrufbar bleiben.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
netcup
Webhosting
vServer / Root-Server
Groupware
F.A.Q.
Sonstiges