Support:

08000 638 287

Mo-Fr. 10-18 Uhr (Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)

Zusätzliche IP Adresse konfigurieren

Aus netcup Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Diese Anleitung ist ausschließlich bei KVM-Servern gültig und kann nicht bei den klassischen vServern angewendet werden.

Inhaltsverzeichnis

Hinzufügen zusätzlicher IP-Adressen bei KVM-Servern

Im folgenden wird beschrieben wie man am Beispiel von Debian und dessen Derivaten weitere IP-Adressen in einen KVM-Server konfiguriert.

IPv6

Sämtliche Konfigurationen werden in der Datei '/etc/network/interfaces' vorgenommen.

Folgendes hinzufügen:

iface eth0 inet6 static
       address 2a03:4000:2:11c5::1
       netmask 64
       gateway fe80::1

2a03:4000:2:11c5::1 muss mit einer gewünschten IPv6 aus den zugewiesenen /64-Subnet ersetzt werden.

Bitte schalten Sie den Server anschließend einmal aus und wieder ein, damit die Änderungen übernommen werden. (poweroff)

IPv4

Bitte beachten sie das Sie die IP-Adressen und das Gateway an Ihre Umgebung anpassen!

Adressen statisch zuweisen

Die Grundeinstellungen sind auch hier:

auto lo
iface lo inet loopback
  
allow-hotplug eth0
iface eth0 inet dhcp

Die Anweisung die Adresse per DHCP zu beziehen wird entfernt, das starten per hotplug-event deaktiviert, und wie folgt ersetzt:

auto lo
iface lo inet loopback

auto eth0
iface eth0 inet static
        address 37.100.195.4
        netmask 255.255.252.0
        broadcast 37.100.195.255
        gateway 37.100.192.1

auto eth0:1
iface eth0:1 inet static
        address 46.38.240.15
        netmask 255.255.255.255
        

ACHTUNG: Bei Ubuntu Server muss noch folgende Zeile hinzu gefügt werden:

dns-nameservers 46.38.225.230 46.38.252.230

Bitte beachten Sie, dass die zusätzlichen IP Adressen /32 Adressen sind. Aus diesem Grund ist die Netzmaske auf 255.255.255.255 gesetzt.


Um ein neues virtuelles Interface im laufenden Betrieb zur Verfügung zu stellen benutzen Sie ifconfig oder einfach ifup. Zum Beispiel:

ifup eth0:1

oder

ifconfig eth0:1 up


Bitte schalten Sie den Server anschließend einmal aus und wieder ein, damit die Änderungen übernommen werden. (poweroff)

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
netcup
Webhosting
vServer / Root-Server
Groupware
F.A.Q.
Sonstiges