Zusatzvereinbarung zur Auftragsverarbeitung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus netcup Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 17: Zeile 17:
  
 
Für Details dazu befragen Sie bitte einen Rechtsanwalt.
 
Für Details dazu befragen Sie bitte einen Rechtsanwalt.
 +
 +
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass es ein großer Aufwand ist eine komplett individuelle Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung abzuschließen. Dieses geht nur mit dem Hinzuziehen unseres Rechtsanwaltes. Dabei entstehen Kosten die schnell mehrere hundert Euro betragen können. Auch muss jede individuelle Auftragsverarbeitung bei uns gesondert geführt werden. Dabei entstehen weitere Kosten. Aus diesem Grund bieten wir einen kostenlosen Abschluss einer Zusatzvereinbarung zur Auftragsverarbeitung nur auf Basis von unserem Vertragsentwurf an. Dieser wurde mit viel Mühe erstellt und deckt unserer Meinung nach fast alle Möglichkeiten ab, die bei einer Auftragsverarbeitung erfasst werden müssen.
  
 
[[Kategorie:Vertrag]]
 
[[Kategorie:Vertrag]]
 
[[Kategorie:DSGVO]]
 
[[Kategorie:DSGVO]]


Aktuelle Version vom 24. Mai 2018, 16:12 Uhr

Wenn Sie Daten von Personen auf einer fremden Infrastruktur speichern kann es erforderlich sein, dass Sie mit dem Betreiber der Infrastruktur eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung abschließend. Genaueres dazu regelt Artikel 28 der EU-DSGVO. Wir empfehlen Ihnen dazu Ihren Datenschutzbeauftragten bzw. einen Rechtsanwalt zu kontaktieren.

Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden den Abschluss einer solchen Zusatzvereinbarung an. Auch wenn der Aufwand dafür groß ist, tun wir das für Sie ohne separate Kosten zu erheben, wenn unsere Vorlage für die Zusatzvereinbarung genutzt wird.

Um eine solche Zusatzvereinbarung zur Auftragsverarbeitung mit uns zu schließen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich im CCP mit Ihren Logindaten an.
  2. Klicken Sie auf Auftragsverarbeitung, Links im Menü unter dem Punkt Stammdaten
  3. Geben Sie an welche Daten Sie bei uns speichern.
  4. Benennen Sie den Kreis der Betroffenen.
  5. Lesen Sie sich den Vertrag durch.
  6. Sind Sie mit diesem Einverstanden, klicken Sie bitte auf "AV-Vertrag generieren".

Bitte beachten Sie auch unsere Dokumentation zum CCP hier im Wiki: CCP Auftragsverarbeitung

Sie erhalten einen von uns unterschriebenen und gestempelten Vertrag. Wir speichern eine Kopie des Vertrages. Uns reicht zum Abschluss Ihre elektronische Unterschrift. Wenn Sie es wünschen, können Sie uns Ihre Version des Vertrages auch unterschrieben via Briefpost zukommen lassen. Wir werden den Vertrag dann in unserem Archiv ablegen

Für Details dazu befragen Sie bitte einen Rechtsanwalt.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass es ein großer Aufwand ist eine komplett individuelle Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung abzuschließen. Dieses geht nur mit dem Hinzuziehen unseres Rechtsanwaltes. Dabei entstehen Kosten die schnell mehrere hundert Euro betragen können. Auch muss jede individuelle Auftragsverarbeitung bei uns gesondert geführt werden. Dabei entstehen weitere Kosten. Aus diesem Grund bieten wir einen kostenlosen Abschluss einer Zusatzvereinbarung zur Auftragsverarbeitung nur auf Basis von unserem Vertragsentwurf an. Dieser wurde mit viel Mühe erstellt und deckt unserer Meinung nach fast alle Möglichkeiten ab, die bei einer Auftragsverarbeitung erfasst werden müssen.