Support:

08000 638 287

Mo-Fr. 10-18 Uhr (Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)

Debian Wheezy: nginx Installation

Aus netcup Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

1. Vorwort

nginx zählt nach Apache zu den beliebtesten Webservern und ist hoch effizient, wenn er richtig konfiguriert wird.

2. Vorkehrungen

Diese Anleitungen beschreibt die Installation von nginx auf Debian Wheezy (Debian 7). nginx lässt sich natürlich auch auf Debian Squeeze installieren, dabei unterscheiden sich allerdings die später verwendeten Paketquellen.

Stellen Sie sicher, dass Sie das Debian 7 minimal - Image von netcup verwenden. Dort ist kein anderer Webserver vorinstalliert und es werden die gleichen Voraussetzungen geschaffen.

System aktualisieren

Nachdem Sie das Debian 7 minimal - Image über das VCP installiert haben, aktualisieren Sie ihr gesamtes System mit Hilfe von

apt-get update
apt-get upgrade
apt-get dist-upgrade 

Hier werden eventuelle Sicherheits- und Paket-Aktualisierungen heruntergeladen und installiert. #3._Paketquellen_hinzuf.C3.BCgen Sie können mit der Installation von nginx beginnen.

3. Paketquellen hinzufügen

Debian bringt von Haus aus schon das Paket nginx (1.2.1-2.2+wheezy1) mit, welches in der stabilen Version ausgiebig getestet wurde und nun noch mit Sicherheitsupdates versorgt wird.

Der große Vorteil von Debian, die Stabilität, bringt den Nachteil mit sich das die verwendete Software nicht immer die aktuellste ist. Wenn Sie die normale Version aus den debian Stable Quellen nutzen möchten können Sie nun direkt weiter zu Schritt 4.


Wenn Sie zwingend die aktuellste Version von nginx benötigen, können Sie dies über Fremdquellen ermöglichen und gehen dabei wie folgt vor:

Achtung: Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden!


Abhilfe schafft hier das externe Paketverzeichnis dotdeb.org - Hier werden aktuelle nginx, PHP und MySQL-Versionen angeboten. In der Regel erscheinen dort Aktualisierungen mit ein paar Tagen Verzögerung.

Öffnen Sie /etc/apt/sources.list mit einem Editor Ihrer Wahl.

nano /etc/apt/sources.list 

Und hängen Sie folgende Zeilen an:

deb http://dotdeb.netmirror.org/ wheezy all
deb-src http://dotdeb.netmirror.org/ wheezy all
  1. 3._Paketquellen_hinzuf.C3.BCgen

Speichern Sie die sources.list (nano: STRG und O).

Laden und importieren Sie den dazugehörigen GnuPG-Schlüssel mit

wget http://www.dotdeb.org/dotdeb.gpg
cat dotdeb.gpg | apt-key add -

und aktualisieren Sie die Paketquellen Ihres Systems mit

apt-get update

Nun haben Sie die Paketquellen für einen aktuellen nginx - Webserver hinzugefügt und können diesem im nächsten Schritt installieren.

4. Installation

Um nginx zu installieren, führen Sie folgenden Befehl aus:

apt-get install nginx

Um sicherzustellen, dass nginx ordnungsgemäß installiert wurde, überprüfen Sie dies mittels

nginx -v

Nun sollte die Version des nginx-Servers ausgegeben werden.

Falls nginx nicht automatisch gestartet wurde, führen Sie

service nginx restart 

aus. Sie können nun Ihren Hostname oder Ihre IP-Adresse im Browser aufrufen und sehen die Standard-Seite von nginx. Dann hat alles geklappt!

5. Konfiguration

nginx wurde nun in das Verzeichnis /etc/nginx/ installiert.

  1. 3._Paketquellen_hinzuf.C3.BCgen

Wenn Sie nun die Domain example.org hinzufügen wollen, öffnen Sie die Datei

/etc/nginx/sites-available/default

Für jede Domain oder Subdomain wird ein eigener server {} - Block angelgt. In diesem Beispiel möchte ich, dass bei einem Aufruf der Domain example.org die index.htm aus dem Ordner /var/www/ geladen wird.

server {
root /var/www;
index index.htm index.html;
server_name example.org www.example.org;
}

Die IP-Adresse des A-Records der Domain muss natürlich auf Ihren Server zeigen, damit Sie Domains hinzufügen können. Dies können Sie im CCP von Netcup konfigurieren. Speichern Sie.

Wenn Sie Konfigurationsdateien bearbeiten, überprüfen Sie, ob Ihre Konfigurationsdateien korrekt sind und keine Fehler enthalten mittels

nginx -t

Fehler werden an dieser Stelle ausgegeben.

Sie können die neue Konfiguration anwenden, ohne den Webserver neustarten zu müssen:

service nginx force-reload

Mit folgender Konfiguration können Sie statische Dateien im Webserver ausgeben. PHP funktioniert mit dieser Konfiguration nicht.

6. Pflege

Überprüfen Sie regelmäßig, ob Aktualisierungen für nginx verfügbar sind. Dies geschieht mittels

apt-get update
apt-get upgrade

Wichtige Befehle:

service nginx force-reload - lädt die Konfiguration in den Liveserver
service nginx stop - stoppt den Server
service nginx start - startet den Server
service nginx restart - stoppt und startet den Server (neustart)

Standardmäßig wird nginx beim Systemstart gestartet.



Eingesendet von Pascale Beier | Abschließende Bearbeitung durch die netcup GmbH

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
netcup
Webhosting
vServer / Root-Server
Groupware
F.A.Q.
Sonstiges