Support:

08000 638 287

Mo-Fr. 10-18 Uhr (Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)

Steam Dedicated Server

Aus netcup Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier erklären wir Ihnen den Steam Dedicated Server, auch HLDS (Half-Life Dedicated Server) Updatetool genannt.

Dies ist eine Grundsatzanleitungen für alle Spiele die über den Steamservice betrieben werden.

In den Spieleanleitungen wird nicht näher auf die einzelnen Befehle, sondern nur auf die spielpezifischen Vorgänge eingegangen.

Das HLDS Updatetool dient dazu die gewünschten Spiele auf den Server zu laden, aktuell zu halten und zu verwalten. Zum eigentlichen Start ist das Tool später nicht mehr nötig, sollte jedoch nicht gelöscht werden da es für Akualisierungen ggf. noch gebraucht wird.

Eine Übersicht aller Anleitungen für Spiele des Steamnetzwerkes haben wir in der Kategorie Steam zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis

Vorbereitungen

Um einen vServer als Spiele- bzw. Gameserver einzusetzen sollte dieser nicht parallel als Web- oder Datenbankserver dienen, daher richten wir zunächst ein reines System ein.

Da es sich hierbei um mehrere Schritte handelt haben wir diese auf der Seite Vorbereitungen für den Gameserverbetrieb zusammengefasst.
Dort wird unter anderem auch das Anlegen eines neuen Users, das Einrichten der deutschen Systemsprache, sowie die Installation von 32bit Libraries erläutert.

Download & Entpacken des HLDS Updatetools

Hinweis: Wir befinden uns als der User gameserver in dessen Homeverzeichnis /home/gameserver, siehe Vorbereitungen für den Gameserverbetrieb.

Das HLDS Upatetool erhält man direkt über www.Steampowered.com.

wget http://storefront.steampowered.com/download/hldsupdatetool.bin

Da die Binary nur ca. 3,4 Megabyte groß ist, sollte der Download sehr schnell ablaufen.

Beispiel:

HTTP Anforderung gesendet, warte auf Antwort... 200 OK
Länge: 3513408 (3,4M) [application/octet-stream]
In »hldsupdatetool.bin« speichern.

100%[======================================>] 3.513.408   9,61M/s   in 0,3s

2009-01-20 11:39:01 (9,61 MB/s) - »hldsupdatetool.bin« gespeichert [3513408/3513408]


Um den Steamclient zu entpacken müssen wir das heruntergeladene Binaryfile nun ausführbar machen und danach ein mal starten.

chmod u+x hldsupdatetool.bin
Hinweis: Wir können die Eingabe abkürzen in dem wir nur chmod u+x hlds eingeben und dann die Tab Taste drücken. Der Dateiname wird damit automatisch vervollständigt.
./hldsupdatetool.bin
Hinweis: Wir können die Eingabe abkürzen in dem wir nur ./hlds eingeben und dann die Tab Taste drücken. Der Dateiname wird damit automatisch vervollständigt.

Bei dem entpacken des Steam Clients, durch das Ausführen der HLDS Binary, müssen wir die Lizenzbestimmungen mit der Eingabe von yes akzeptieren.
Die Lizenzbestimmungen können zusätzlich auf Deutsch unter der Adresse http://store.steampowered.com/subscriber_agreement/german/ nachgelesen werden.

Starten und aktualisieren des Steam Clients

Damit der soeben entpackte Steam Client auf die neuste Version geupdatet wird, führen wir diesen nun ein mal normal aus.

./steam

Beispielausgabe:

Checking bootstrapper version ...
Getting version 34 of Steam HLDS Update Tool
Downloading. . . . . . . . . . .
Steam Linux Client updated, please retry the command
Hinweis: Unter Umständen kann es dazu kommen das der Updatevorgang an der Stelle Checking bootstrapper version ... hängen bleibt, brechen Sie den Vorgang dann mit der tastenkombination Strg+C ab und starten Sie den Steam Client erneut.

Erläuterung des Steam Clients

Mithilfe des Steam Clients können wir nun von einigen Spielen, die bei Steam verfügbar sind, dedicated Server einrichten.

Die Eingaben erfolgen nach diesem Muster:

steam -command <Kommando> [Parameter] [Option]

Kommandos

update

Installation oder Aktualisierung eines Spiels.

Anwendung:

./steam -command update

list

Auflisten aller verfügbaren Spiele und deren Installationsnamen für den Parameter game.

Anwendung:

./steam -command list

Liste

Stand 20.Januar 2009


version

Ausgabe der Version des Steam Clienten sowie aller installierten Spiele.

Anwendung:

./steam -command version

Parameter

game

Angabe welches Spiel installiert oder aktualisiert werden soll.

Anwendung:

./steam -command update -game "spielname"

dir

In welchen Ordner das Spiel installiert werden soll, bzw. welcher Spieleordner aktualisiert werden soll.

Anwendung:

./steam -command update -game "spielname" -dir "ordnername"
Hinweis: Der Ordner muss in beiden Fällen bereits existieren, für jedes zu installierende Spiel sollte ein extra Ordner erstellt werden. Einen Ordner legen Sie mit mkdir ordnername an.

Optionen

verify_all

Prüfen ob alle Dateien vorhanden, aktuell & ok sind.

Anwendung:

./steam -command update -game "spielname" -dir "ordnername" -verify_all
Hinweis: Dies kann je nach größe des Spiels und Leistung des Servers einige Minuten dauern.

retry

Falls das Netzwerk überlastet ist klappt die Installation oder ein Update nicht. Mit diesem Parameter wird der Befehl alle 30 Sekunden erneut ausgeführt, sollte das Netzwerk nicht erreichbar sein.

Anwendung:

./steam -command update -game "spielname" -dir "ordnername" -retry

Beispiel anhand von Counter-Strike:Source

mkdir css1
./steam -command update -game "Counter-Strike Source" -dir "css1"

Ausgabe:

Checking bootstrapper version ...
Updating Installation
No installation record found at css1
No installation record found at css1
No installation record found at css1
No installation record found at css1
No installation record found at css1
Checking/Installing 'Counter-Strike Source Shared Content' version 69

0.57%   css1\cstrike\bin\server.dll
1.96%   css1\cstrike\bin\server_i486.so
1.96%   css1\cstrike\cfg\buypresetsdefault_ct.vdf

Zunächst schaut der Steam Client ob eine Installation des gewünschten Spiels im angegebenen Ordner existiert, falls nicht beginnt automatisch der Download von einem der vielen Content Server des Steamnetzwerks.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
netcup
Webhosting
vServer / Root-Server
Groupware
F.A.Q.
Sonstiges